Der Start in den Pflegeberuf – warum sich eine Ausbildung in der Pflege lohnt

Die Pflege ist in aller Munde. Nachdem sich auch die Politik mit Nachdruck dieses Berufsfelds angenommen hat, stehen die Zeichen auf Start. Die Arbeitsbedingungen in der Pflege sollen verbessert, die Attraktivität der Pflegeberufe erhöht werden. 

Höchste Zeit, denn Pflegekräfte werden gebraucht – aufgrund der immer älter werdenden Gesellschaft ist die Tendenz steigend. Beste Aussichten also für junge Menschen, die sich für andere einsetzen und dies zu ihrem Beruf machen wollen. Ein Beruf, der viel fordert, aber auch viel gibt. Im Kontakt mit den Patienten und im Bewusstsein, mit dem Pflegeberuf einen unschätzbaren Wert für die Gesellschaft leisten zu können. 

Empathie und Zuwendung, Toleranz und Wertschätzung, Verantwortungsbewusstsein und Aufrichtigkeit – das sind die Kernkompetenzen und Voraussetzung für den Karrierestart in der Pflege. Fachliches Wissen und praktisches Können werden bei uns am Klinikum Frankfurt Höchst im Rahmen der Ausbildung vermittelt. Wir sind akademische Lehreinrichtung für Pflege der Fachhochschule Frankfurt am Main und mit 160 Ausbildungsplätzen eine der größten kommunalen Krankenpflege- und Kinderkrankenpflegeschulen der Stadt.

Welche unterschiedlichen Pflegeberufe gibt es?

Wie läuft die Ausbildung ab?

Die Ausbildungen Gesundheits- und Krankenpfleger(in) und Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger(in) sind bundesweit einheitlich geregelt. Sie dauern jeweils drei Jahre und setzen sich in dieser Zeit aus theoretischem Unterricht in der Berufsschule und praktischer Arbeit bei uns im Krankenhaus zusammen.  

Wie das im Alltag aussehen kann, zeigt unser Krankenpflegeschüler Alessandro Nappi in zwei Filmen: 

Schon gewusst?

Wir sind eine akademische Lehreinrichtung für Pflege der Fachhochschule Frankfurt am Main und mit über 160 Ausbildungsplätzen eine der größten kommunalen Krankenpflege- und Kinderkrankenpflegeschulen in Frankfurt am Main.

Gesundheits- und Krankenpfleger(in) und Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger(in) sind bundesweit einheitlich geregelte schulische Ausbildungen an Berufsfachschulen für Krankenpflege. Die Dauer beträgt drei Jahre, am Ende steht eine staatliche Abschlussprüfung.

Die Krankenpflegeausbildung am Klinikum Frankfurt Höchst beginnt jeweils am 1. Oktober eines Jahres, ist auf Nachfrage aber auch zum 1. April möglich. Die Kinderkrankenpflegeausbildung ist immer nur zum 1. Oktober möglich.

Die Vergütung der Ausbildung beträgt pro Monat rund 1.000 EURO brutto und staffelt sich nach Ausbildungsjahren.

Nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung sind die Übernahmechancen bei uns im Haus sehr gut. Im Klinikum Frankfurt Höchst konnten allein im Jahr 2018 25 Absolventen der hiesigen Krankenpflegeschule als examinierte Pflegefachkräfte übernommen werden.

Noch Fragen?

Kontakt zur Krankenpflegeschule

Yvette Oestreicher
Leiterin der Schule für Krankenpflege, Kinderkrankenpflege und Krankenpflegehilfe
Telefon: 069 3106-3668
E-Mail: krankenpflegeschule@KlinikumFrankfurt.de

 

Seite teilen