Modernes Arbeiten im Klinikum Frankfurt Höchst

Mit dem Ziel moderne Arbeitsbedingungen und verbesserte Abläufe zu schaffen, treiben wir im Klinikum Frankfurt Höchst die Digitalisierung entschlossen voran. Während am Patientenbett früher noch in Akten geblättert werden musste, hat im Klinikum Frankfurt Höchst ein modern ausgestatteter Visitenwagen den Platz der papierbasierten Patientenakte eingenommen. Damit gehört das Klinikum zu den ersten Krankenhäusern im Rhein-Main-Gebiet, das hausintern ausschließlich digitale Patientenakten einsetzt.

Effizienter, schneller und transparenter

Mittels der Rechner und Bildschirme auf Rollen stehen den Pflegemitarbeitern und den Ärzten die Patientenakte und somit die für die Behandlung des Patienten notwendigen Informationen umgehend digital zur Verfügung – von der Krankengeschichte über die Fieberkurve, die Medikationsdaten, die Pflegedokumentation und die dringend benötigten Laborwerte bis hin zu angeforderten Röntgenbildern. Die digitale Patientenakte kommt dabei nicht nur am Patientenbett auf der Station zum Einsatz, sondern auch bei Anamnesegesprächen und überall dort im Krankenhaus, wo Dokumentationen vorgenommen oder Informationen benötigt werden.

„Seit der Einführung der digitalen Patientenakte ist der Erstkontakt zum Patienten viel intensiver. Wir lernen die Patienten schon beim Aufnahmegespräch besser kennen und können unsere Pflege besser planen.“

Reiner Noelle

Kompetenzzentrum Pflege

Seite teilen